">
Das „Geschöpf der Nacht“ in der Schule 12.04.2017

Drei Bienen, drei Schnecken und eine italienische Ameise namens Giovanni auf einer Wiese – so hat das Musical begonnen, das 40 Grundschüler/innen der Montessori-Schule Günzlhofen am Freitag, den 17. März und ein zweites Mal im Rahmen des Frühlingsmarktes am 19. März aufgeführt haben. Die sieben wähnten sich auf der Sonnenseite des Lebens, waren sich selbst genug und wollten niemanden sonst auf ihre Wiese lassen. Erst als der Zauberer Victor Zackenbarsch ihnen das Sonnenlicht entzog, um damit seine finstere Burg zu erhellen, merkten sie, dass sie alleine nicht mehr weiterkommen und sogar sterben würden, wenn sie das Licht nicht zurückbekommen. Das vorher verstoßene, angeblich hässliche Glühwürmchen und der Maulwurf nahmen das Heft in die Hand. Selbst der überspannte Giovanni war bereit, seine stets nervige Großfamilie zusammenzutrommeln, um Victor Zackenbarsch in seine Schranken zu weisen. Unter der Leitung der Musiklehrerin Uta May entstand eine witzige Inszenierung, die den Schüler/innen viel Spaß bereitete und das Publikum begeisterte.

Fotos:

Thomas Ulbricht