">
Ausflug zur Montessori-Schule nach Günzlhofen26.01.2017

Irgendwann ist er da, der Tag an dem die Kinder in die Schule kommen. Für die Montessori-Familien stellt sich die Frage: „ In welche Schule wollen oder sollen die Kinder gehen.“ Um eine ganz besondere Schule, nämlich die Montessori-Schule kennen zu lernen, machten sich 15 zukünftige Schulkinder auf den Weg nach Günzlhofen.

Mit dem öffentlichen Bus, fast von Haustür zu Haustüre fuhren wir im Nebel am Donnerstag, den 24. November aufs Land. Dort wurden wir herzlich von einer Schülerin und einem Schüler, den wir sehr gut kennen, da er im Kinderhaus war, empfangen. Nach einer kleinen Führung durch einige wichtige Räume im Schulhaus, durften sich jeweils 5 Kinder in einer Schulklasse aufhalten und „Schule spielen“.

Die Montessorischüler und ihre Lehrerinnen hatten verschiedenstes Montessori-Material vorbereitet, begrüßten alle herzlich und ich glaube jeder unserer Kinder fand für die Freiarbeitszeit einen Freund oder Freundin und sie arbeiteten sehr begeistert und konzentriert zusammen. Es wurden Buchstaben in Sand geschrieben, mit den metallenen Einsätzen Formen gemalt, Mathematikaufgaben gelöst, Geschichten vorgelesen, Radieschen gesät für einen Versuch, Experimente mit Wasser und Luft gemacht und Vieles mehr.
Auf dem Pausenhof konnten wir noch Brotzeit machen und uns sportlich betätigen. Dann wurden wir zur Bushaltestelle begleitet und traten die Heimreise an.

Alle Kinderhauskinder waren sich einig: “Auf diese Schule will ich gehen!“

Johanna Bauersachs
Pädagogische Leitung
Fürstenfeldbruck

Fotos:

Johanna Bauersachs