">
Profil unserer Kindergartengruppen
Bild
  • Altersmischung 3 – 6 Jahre
  • 22 Kinder
  • zwei pädagogische Fachkräfte

  • Umsetzung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder in Tageseinrichtungen (BEP) durch angewandte Montessori-Prinzipien und Einsatz des Montessori-Materials
  • sensibles Einführen des Kindes in den ersten Tagen und Wochen in die Gruppe
  • Respekt und einfühlendes Beobachten durch den Erwachsenen führt zu wertschätzendem Handeln gegenüber der Persönlichkeit des Kindes

  • altersgerechte, vorbereitete Umgebung
  • beliebig häufiges Wiederholen und Weiterführen von Tätigkeiten
  • Montessori-Material das alle Sinne anspricht
  • Übungen des täglichen Lebens: z. B. Kochen, Umgang mit Werkzeug, Gartenarbeit
  • Sprachkompetenz und Entwicklung von Literacy: vielfältige Begegnungen rund um Buch-, Erzähl- und Reimkultur
  • entdeckende Erfahrungen mit Schreiben und Schrift
  • Grundlagen der Mathematik: paaren, vergleichen, Formen erkennen und unterscheiden, Mengen begreifen, erstes Einführen in das Dezimalsystem und in die Grundrechenarten

  • Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen
  • Erleben der eigenen Bedürfnisse in der jeweiligen Entwicklungsstufe und ein entsprechender Umgang mit dem Gegenüber:
    • Was mag ich – was mag ich nicht
    • Was kann ich – was kann ich nicht
    • Wie mache ich das deutlich
    • Bitte und Danke
    • Ich und Du
  • Persönlichkeitsentfaltung mit Einüben der Umgangsformen unserer Gesellschaft

  • Umwelterziehung und Naturerfahrung, erste Vorstellungen von kosmischen Zusammenhängen
  • Bewegung, Rhythmik, Lied und Tanz
  • Malen und Gestalten
  • Themen nach dem Jahreskreis, die mit den Kindern gemeinsam erarbeitet werden
  • themenergänzende Ausflüge in die nähere Umgebung
  • Feste im Jahreskreis

  • Rituale und Übergänge:
    • Elternhaus – Kindergarten
    • Krippe – Kindergarten
    • Abschlussfahrt mit den Kindern, die in die Schule kommen, mit Übernachtung im Kinderhaus
    • Kindergarten – Schule

  • klare Absprachen zwischen Vorstand, PädagogInnen und Eltern
  • Kinderhauskonferenz mit allen Gremien
  • Elterngespräche mit Hospitation
  • pädagogische und organisatorische Elternabende